Erschreckend! Kinder auf SPD Wahlplakaten!

Erstaunlich das gerade die SPD mit ihren merkwürdigen Wahlplakaten – gefunden auf Twitter - für das Gesetz zum Schutze der Kinder im Internet gestimmt hat. Allerdings finde ich es nun langsam an der Zeit ein Gesetz zum Schutze der Kinder in der Öffentlichkeit zu erlassen...

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

QuickPost Quickpost this image to Myspace, Digg, Facebook, and others!


Aber an diesem traurigen Beispiel sieht man einmal mehr wie weit diesen Linken Genossen in der SPD zu trauen ist.

Herzlichst und zutiefst erschüttert, Ihr
Dr. Ulrich Noetlinger

4 Kommentare:

  Edgar

Mittwoch, Juni 24, 2009

Sehr geehrter Herr Noetlinger,
ich stimme Ihnen voll und ganz zu. Die SPD ist absolut unwählbar.
Gruß
Edgar

  Heinz Hubertus Schwarzer

Freitag, Juni 26, 2009

Verehrter Herr Dr. Noertlinger,

diese sozialistischen Extremisten sind sich auch für keine Schmiererei unterhalb der Gürtellinie zu schade! Das Plakat erinnerte mich für einen Moment an das Folgende, was ich einst bei meinem Großvater auf dem Dachboden fand:

http://library.flawlesslogic.com/nsdap.jpg

Ich danke Ihnen für die Veröffentlichung dieser nahezu krankhaften Auswüchse linksfaschistischer Ausrichtung! Und kann damit nur jedem klar Denkenden ans offene Herz legen: Wählen Sie Demokratie, wählen Sie Familie und Freiheit, wählen Sie christdemokratisch, wählen Sie CDU!

Mit herzlichen Grüßen, Heinz Hubertus Schwarzer (Munititonswart Schützenverein Grüne Gilde e.V.)

  Anonym

Freitag, Juni 26, 2009

Werter Herr Schwarzer,
jetzt glaub ich nicht mehr, was ich sehe! Also mit Ihrer Einstellung kann ich beim besten Willen nichts anfangen! Das Plakat bringt doch eine klare Message rüber! Wenn wir gerade bei klarer Message sind – ich fand die Plakate der SPD zur diesjährigen Europawahl echt spitzenmäßig!

http://www.designtagebuch.de/spd-wahlplakate-zur-europawahl/

Das kommt sofort klar die Nachricht rüber, wer für das Debakel in Deutschland verantwortlich ist! Das solche ewig gestrigen CDU- und Kirchenprediger wie Sie da nicht hinterher kommen, das istmir nach Ihren Kommentaren schon völlig klar! Aber ich glaube, man sollte über alles reden... Also schauen Sie sich die Plakate noch einmal genau an und dann verstehen Sie eventuell den tiefen Sinn, die Nachricht, die uns diese Plakate geben! Ich meine, die einzigen, die es besser verstanden haben den deutschen Bürgern ihre Message rüber zu bringen waren die Grünen! Ich kann die zwar nicht besonders leiden, aber da muss ich neidvoll sagen: „Hut ab“!.
Ein schönes Beispiel hier:

http://www.leverkusen.com/guide/Bild.php?view=00000002094

Also, ich finde Ihren Vergleich nicht korrekt! Sie sollten hier sachlicher bleiben.

Freundlichst
Dersu Usala

  Heinz Hubertus Schwarzer

Freitag, Juni 26, 2009

Sehr geehrter Herr Usala,

ich habe das Gefühl, dass Ihnen dann und wann Ihre Maßstäbe abhanden kommen. Mir fehlende Sachlichkeit in einer tief emotionalen Frage (meinen Kindheitserinnerungen) vorzuwerfen, zeugt nun wirklich nicht von fairer Diskussionskultur.

Die Plakate, auf die Sie anspielen, kann ich leider nicht klicken und daher auch nicht betrachten (die Internetseite muss wohl gerade kaputt sein) aber ich gehe davon aus, dass es sich um diese modernen Schmierereien polemischster Abart handelt, mit denen die SPD dieses Jahr bei den Wählern massiv durchgefallen ist? Spitzenmäßig zentriert vor die Wand, würde ich behaupten. Der deutsche Wähler ist scheinbar doch nicht einfach mit linker Lügenpropaganda zu fangen, was ja ein wenig Hoffnung macht.

Zu Ihrer Erkenntnis mit "dem Debakel" muss ich Ihnen ebenfalls widersprechen, denn Schuld an der Gesamtsituation sind nunmal erwiesener Maßen die Sozialisten! Seit der Übernahme der Regierungsverantwortung im Jahre 1998 bemühen sich unsere allseits belächelten Linksextremen nun redlich darum, den Karren vollends in den Mist zu ziehen, was ihnen ja in großen Teilen auch gut gelungen ist - siehe die (Gott sei's gedankt aktuell wieder abflauende) Wirtschaftskrise. Die Mitverantwortung der CDU/CSU der letzten vier Jahre konnte wenigstens auf Bundesebene lobenswerter Weise bislang das allerschlimmste verhindern.

Die "Grünen" möchte ich hier nicht weiter behandeln, linksliberale Bauern und Viehzüchter in Gummistiefeln, die anstelle einer Geldbörse lieber ein Bündel Mohrrüben in der Tasche haben. Lächerlich.

Hochachtungsvoll, Heinz Hubertus Schwarzer (Munitionswart im Schützenverein Grüne Gilde e.V.)